Hoher Schwarzgurt für Dr. Dietmar Wagner

Den sechsten Schwarzgurtgrad erreichen nur wenige Karatekämpfer. Doch Dietmar Wagner vom SC Eching Karate ist dies gelungen. Mit vier weiteren erfahrenen Karateka, die bereits einige Jahrzehnte den Kampfsport betreiben, stellte er sich im August der vom Deutschen Karate Verband angesetzten Prüfung für hohe Dan-Grade in der Stilrichtung Shotokan vor einer hochrangigen Prüfungskommission in Ravensburg.

Gleich zu Beginn ließen sich die Prüfer im Bereich „Grundtechniken (Kihon)“ einige exotische Technikkombinationen einfallen. Diese galt es dann nicht nur geistig zu verarbeiten, sondern auch flüssig und mit guter Technik darzubieten. Anschließend bekamen die Kandidaten die Möglichkeit, mit zwei frei gewählten „Kata“ (ein fest gelegte Folge von Angriff- und Verteidigungstechniken) die Prüfungskommission zu überzeugen. Weiter ging es mit „Kumiteformen“ (Kampfformen), bevor die technische Prüfung mit einer Runde Freikampf nach etwa zwei Stunden zum Ende kam.

Der Vorsitzende Roland Lowinger wies nach der Überreichung der Dan-Diplome die neuen „Rokudan“ (Träger des 6. Dan) darauf hin, dass sie ein Stück Zukunft des Karate darstellten und sie sich ihrer Verantwortung bewusst sein sollten.

Erwachsene sind jederzeit zum Training willkommen: Dienstag und Freitag, 19 Uhr bis 20:30 Uhr, in der Schulturnhalle in der Danziger Straße. Der nächste Anfängerkurs für Kinder beginnt nach den Weihnachtsferien: Am Dienstag, 9. Januar, 17:30 Uhr. Alle Infos auf sceching-karate.de

Neuer hoher Dan-Träger beim Echinger Karateverein: Dr. Dietmar Wagner (4. von links) erreicht den sechsten Schwarzgurtgrad.

Posted in Karate.